Haarfarben

Warum tut mein Haar weh | 4 Hauptgründe, warum Ihre Kopfhaut schmerzt und wie Sie sie beheben können

Wenn Sie sich fragen: „Warum tun meine Haare weh?“, lesen Sie diesen Artikel, um es herauszufinden. Ist es, weil deine Haare schmutzig sind? Oder liegt es daran, dass dein Pferdeschwanz zu eng ist? Hör zu!

Hassen Sie es, Ihre Haare zu kämmen oder zu bürsten, weil es dabei wahnsinnig weh tut?

Wenn Sie jemand sind, der Haarschmerzen hatte oder hat und darüber total ausgeflippt ist, müssen Sie dies hören – seien Sie nicht beunruhigt, da viele Menschen mit diesem Problem konfrontiert sind.

Haarschmerzen oder Kopfhautschmerzen sind ein völlig normales Problem, mit dem viele Menschen konfrontiert sind, und es gibt viele Gründe dafür, warum Ihr Haar schmerzt, wenn Sie es berühren, oder vielleicht sogar, wenn Sie es nicht tun.

Ich weiß, dass es dir vielleicht ein bisschen Angst macht und du dich total unwohl und unwohl fühlst, aber mach dir keine Sorgen, denn zum Glück gibt es Auswege.

Schauen Sie sich also diesen Artikel an, um alle Informationen zu finden, die Sie über Haarschmerzen wissen müssen, warum sie auftreten und die besten Möglichkeiten, sie zu lösen.

Verwandte: Was Haarschäden verursacht

Tut Haar wirklich weh: Fakt oder Mythos?

Nun, ich würde definitiv sagen, dass es eine Tatsache ist, aber lasst uns hier über das eigentliche Geschäft sprechen.

Während viele Menschen das Gefühl haben, dass ihre Haare weh tun, möchte ich es so ausdrücken – die Haare tun weh, weil der Schmerz, den Sie fühlen, tatsächlich von der Kopfhaut ausgeht.

Also ja, das Haar schmerzt, weil Ihre Kopfhaut schmerzt, wenn die Haarfollikel aus der Kopfhaut entstehen.

Jedes Mal, wenn Sie Ihr Haar kämmen oder bürsten, es zu einem Pferdeschwanz binden oder auch nur versuchen, Ihren Kopf zu massieren, werden Sie den Schmerz spüren.

Einige können einen stechenden Schmerz verspüren, während andere einfach nur einen dumpfen Schmerz oder ein unangenehmes Gefühl verspüren.

Es gibt einige andere Symptome, die Menschen erleben, wie Kopfschmerzen, Schmerzen, die nur an einigen Stellen Ihrer Kopfhaut pulsieren, Sie spüren rote Beulen auf Ihrer Kopfhaut, Kribbeln usw.

Warum tut mein Haar weh

1. Du bist jemand, der oft mit neuen Frisuren experimentiert

warum tut mir der kopf weh wenn ich ihn berühre

Haarstyling kann eine Hauptursache dafür sein, warum Ihr Haar schmerzt.

Wenn Sie oft enge Knoten oder Pferdeschwänze, Zöpfe oder Cornrows tragen, werden Ihre Haare gezogen und bleiben für lange Stunden in dieser Position.

Dadurch entsteht eine gewisse Spannung in den Haarsträhnen, da die Frisur an den Haarfollikeln zerrt. Im Laufe der Zeit werden Kopfhaut- und Haarschmerzen auftreten.

2. Die Nervenenden auf Ihrer Kopfhaut sind zu empfindlich

Menschen mit empfindlicher Haut können leicht einen Sonnenbrand bekommen, wenn sie über längere Zeit starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Wenn die Haut sonnenverbrannt ist, wird sie empfindlich und es besteht die Möglichkeit, dass sich die Haut abgeschält hat, wodurch sich die Kopfhaut sehr wund anfühlt.

Wenn Sie also Ihr Haar kämmen, reibt der Kamm an der Kopfhaut und verursacht Schmerzen.

Es gibt Menschen, die unter Nervenschmerzen oder einer Erkrankung namens „Allodynie“ leiden.

Dies kann auf empfindliche Nervenprobleme zurückzuführen sein, die die Nerven selbst bei der geringsten Berührung schmerzen lassen, was im Allgemeinen für Menschen keine Schmerzursache ist.

Menschen, die an dieser Erkrankung leiden, werden feststellen, dass ihr Haar jedes Mal schmerzt, wenn es gekämmt oder berührt wird.

3. Sie haben entzündliche Erkrankungen der Kopfhaut wie Psoriasis

Psoriasis ist eine Krankheit, bei der die Haut extrem juckende Hautausschläge entwickelt. Während es jeden Teil des Körpers betreffen kann, entwickelt es sich bei vielen Menschen auf der Kopfhaut.

Wenn die Person juckt, wird die Haut wund und empfindlich und neigt leicht zu Blutergüssen, was bedeutet, dass sogar das Kämmen der Haare oder das Drehen des Kopfes im Schlaf schmerzhaft sein wird.

Alopezie oder Alopecia areata ist ein Zustand, bei dem eine Person extremen Haarausfall erleidet.

Während Alopezie nicht direkt mit Haarschmerzen zusammenhängt, kann dieser Zustand Ihre Haarfollikel wund und empfindlich machen, wodurch die Kopfhaut und das Haar schmerzen.

Häufiger bei jüngeren Kindern, aber auch auf den Köpfen von Erwachsenen zu finden, sind diese winzigen Kreaturen, die als „Kopfläuse“ bezeichnet werden.

Diese Kreaturen sind Parasiten, die von menschlichem Blut überleben und sich schnell vermehren.

warum tun meine haare weh wenn sie schmutzig sind

Jedes Mal, wenn diese Läuse in die Kopfhaut beißen, um sich vom Blut zu ernähren, juckt es und die Person neigt dazu, sich am Kopf zu kratzen. Im Laufe der Zeit wird die Kopfhaut gequetscht, rot und wund, was zu Kopfhautschmerzen führt.

Follikulitis ist eine sehr häufige Erkrankung, unter der viele leiden, und es ist eine Erkrankung, bei der es aufgrund einer Infektion zu einer Entzündung der Haarfollikel auf der Kopfhaut kommt.

Bei einer Entzündung fühlt sich die Kopfhaut wund an, während sich auch kleine Furunkel auf der Kopfhaut bilden können. Dies kann dazu führen, dass dein Haar schmerzt.

Viele Menschen haben Probleme mit Schuppen und Schuppenbildung, und es ist ein Zustand, der sehr häufig vorkommt.

Auch hier haben Schuppen, ähnlich wie Alopezie, keinen direkten Zusammenhang damit, dass Ihr Haar schmerzt, aber wenn eine Person Schuppen hat und sich Flocken bilden, beginnt es zu jucken.

Eine Person könnte dann ihre Kopfhaut jucken und Blutergüsse verursachen und außerdem die Haarfollikel schädigen, wodurch Ihr Haar schmerzt.

4. Sie verwenden häufig verschiedene Produkte für Ihr Haar

Die häufige Verwendung von Haarprodukten wie Shampoos, Spülungen, Haarstylingcremes und -gels, Haarwachs, Pomaden, Seren usw.; können alle eine große Ursache für die Bildung von Kopfhaut sein.

Wenn sich auf der Kopfhaut Ablagerungen bilden, kann dies zu mehreren anderen Problemen führen, wie Schuppenbildung, Infektionen wie seborrhoische Dermatitis, Ekzemen und anderen Infektionen, die dazu führen, dass die Haut rot, wund und entzündet wird, was zu Kopfhaut- und Haarschmerzen führt.

So verhindern Sie, dass Ihre Haare schmerzen

Lassen Sie Ihr Haar herunter und lassen Sie das Haarstyling für eine Weile stehen

Meine Damen, es ist Zeit, sich zu entspannen, buchstäblich! Wenn Sie Ihr Haar frei lassen oder sogar die engen Frisuren fallen lassen und Ihr Haar sehr locker zusammenbinden, kann Ihnen dies sehr helfen.

Wenn Sie jemand sind, der seine Haare über einen längeren Zeitraum zusammengebunden und zu einer straffen Frisur gezogen hat, besteht die Möglichkeit, dass Sie als Folge davon einen Zustand entwickelt haben, der als „Traktionsalopezie“ bezeichnet wird.

Der beste Weg, dieses Problem umzukehren, besteht darin, Ihr Haar so lange stehen zu lassen, bis der Schmerz nachlässt oder vorzugsweise vollständig aufhört.

wie man Kopfhautschmerzen vom Pferdeschwanz lindert

Lassen Sie Ihre Kopfhautprobleme behandeln

Kopfhauterkrankungen wie Psoriasis, seborrhoische Dermatitis, Follikulitis, Allodynie, Ekzeme usw.; und auch schwere Fälle von Schuppen erfordern eine sofortige professionelle Beratung, um die richtige Behandlung zu finden, da sich diese Zustände mit der Zeit nur verschlimmern können, wenn sie nicht richtig gepflegt werden.

Auch diejenigen, die unter solchen Kopfhauterkrankungen leiden, müssen die Verwendung von Haarstylingprodukten und Produkten mit aggressiven Chemikalien vermeiden, da sie den Zustand weiter verschlimmern können.

Lassen Sie Ihre Kopfhaut reinigen

Es ist sehr wichtig, dass Ihre Kopfhaut gereinigt wird, da die Ablagerungen von der Kopfhaut auch in die Haarfollikel eindringen und dort verstopfen können und auch zu einer Kopfhautinfektion führen oder eine Ursache für Schuppen und Schuppenbildung sein können.

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wie Sie Kopfhautansammlungen loswerden können. Bei starkem Aufbau können Sie auf ein klärendes Shampoo zurückgreifen, da klärende Shampoos am effektivsten sind.

Bedenken Sie aber, dass sie das Haar stark austrocknen können und somit eine Nachpflege und Konditionierung notwendig ist. Verwenden Sie ein klärendes Shampoo nicht öfter als einmal im Monat.

Wenn Sie kein klärendes Shampoo verwenden möchten, können Sie andere, weniger haarschädigende Methoden ausprobieren, wie das Waschen Ihrer Haare mit Mizellenwasser oder das Peeling Ihrer Kopfhaut mit einem Kopfhautpeeling.

Für diejenigen unter Ihnen, die das Gefühl haben, professionelle Hilfe zu benötigen, können Sie Ihre Kopfhaut auch von einem Friseur in einem Salon professionell reinigen lassen.

Stellen Sie für diejenigen, die mit Kopfläusen infiziert sind, sicher, dass Sie ein geeignetes Shampoo verwenden, um sie loszuwerden.

Verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel, um Sonnenbrände zu vermeiden

Wussten Sie, dass es auch Sonnencreme für Kopfhaut und Haare gibt? Ja, es ist eine Sache!

Es gibt spezielle Sonnenschutzprodukte für Haare und Kopfhaut, die einen Lichtschutzfaktor enthalten, um Ihre Haut vor Sonnenbrand zu schützen.

Es gibt Produkte wie Haarnebel und Haarpuder, die sich bei der Anwendung auf der Kopfhaut absetzen und die Kopfhaut vor Schäden schützen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Haarschmerzen:

1. Welche Marken von Sonnenschutzmitteln für Haar und Kopfhaut gibt es?

Sie könnten Marken wie Neutrogena, Supergoop, Elta MD, Sun Bum, Coola, Nature’s Apothecary usw. ausprobieren; das sind bekannte Marken von Sonnenschutzmitteln für Kopfhaut und Haar. Die Wahl eines Sonnenschutzmittels mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30 ist ideal.

2. Was sind einige allgemeine Tipps zur Linderung von Kopfhaut- und Haarschmerzen?

Tragen Sie medizinisch zugelassene Salben auf, um die Schmerzen zu lindern.
Massieren Sie Ihre Kopfhaut sanft mit warmem Öl, um die Durchblutung der Kopfhaut zu fördern.
Pflegen Sie Ihr Haar tief mit einer Haarmaske. Es kann helfen, Entzündungen zu lindern.
Tupfen Sie eine kalte Kompresse auf die schmerzenden Stellen.

Das letzte Mitbringsel

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, herauszufinden, warum Ihr Haar weh tut.

Probieren Sie die einfachen Methoden aus, um Kopfhaut und Haare von den Schmerzen zu befreien.

Aber für diejenigen, die unter chronischen Haar- und Kopfhautschmerzen leiden, konsultieren Sie frühestens einen Arzt, da es besser ist, sich mit der richtigen Behandlungsmethode behandeln zu lassen.

Denken Sie auch daran, so weit wie möglich stressfrei zu sein, da Ihre Kopfhaut- und Haarschmerzen auch auf andere Faktoren wie Migräne und Stresskopfschmerzen zurückzuführen sein können.

 

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"